Tante Emma macht’s vor: Wie moderne Kundenbindung den lokalen Einzelhandel stärkt

Für kleine Geschäfte bieten sich keine „schlüsselfertigen“ Kampagnen als Kundenbindungsstrategie an. Es bedarf einer individuell anpassbaren Strategie mit der Möglichkeit einer spezifischen Zielgruppenansprache, damit effektive Kundenbindungen entstehen können. Durch die Vorteile moderner Kundenbindungsmodelle lassen sich sowohl Kundenerlebnisse verbessern als auch der Umsatz steigern – völlig unabhängig von der Geschäfts- oder Unternehmensgröße.

 

Kundenbindung bei Tante Emma

Tante-Emma-Läden stehen sinnbildlich für kleine Einzelhandelsgeschäfte, die Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs verkaufen. Gleichzeitig findet ein unumstrittener Umbruch im Handel statt. Die Zahl der Tante-Emma-Läden und anderer Geschäfte des Einzelhandels sind seit Jahren rückläufig. Um dieser Tendenz entgegenzuwirken, bieten sich Bonusprogramme als strategische Kundenbindung an. Dadurch können bestehende Kunden gebunden und neue Kunden hinzugewonnen werden.

 

Kleines Geschäft vs. große Ziele?

Mit einem strategischen Konzept können die großen Ziele des lokalen Einzelhandels mit kleinen Maßnahmen erreicht werden, indem Kunden durch gezielte Marketingkampagnen direkt adressiert werden. Der Umsatz kann so gesteigert und die Kundenbindung verbessert werden. Eine digitale Bonus-, Gutschein- und Bezahlkarte vereint diese Eigenschaften und ist für alle Unternehmensgrößen flexibel einsetzbar. Aufgrund der Flexibilität und der einfachen Implementierungsmöglichkeiten haben auch kleinere Geschäfte wie ein Tante-Emma-Laden die Möglichkeit, das Potenzial digitaler Technologien zu nutzen.

 

Das Prinzip: „Kenne deine Kunden“ 

Die Kunden eines Tante-Emma-Ladens sind sehr unterschiedlich. Ein funktionierendes Bonusprogramm muss von den Kunden angenommen und genutzt werden. Während ältere Menschen eine geringe bis keine Technikaffinität aufweisen, nutzen jüngere Menschen vermehrt das Smartphone für sämtliche Aktivitäten. Neben digitalen Bahn- oder Flugtickets wird das Smartphone auch zunehmend für mobile Bezahlvorgänge sowie die Verrechnung von Bonuspunkten und Gutscheinen verwendet. Diesbezüglich muss eine effektive Zielgruppenansprache sowie eine Strategie zur Kundenbindung evaluiert werden, die für eine ältere und jüngere Zielgruppe praktikabel in der Nutzung ist.

 

So einfach geht’s

Ein perfekt auf den lokalen Einzelhandel und deren Kunden zugeschnittenes System funktioniert so: Dank der unkomplizierten Integration ist man als Besitzer eines Geschäfts nicht auf die starren Voraussetzungen großer Anbieter gebunden, kann aber dennoch individuelle Kampagnen oder die Vergabe von Prämien und Gutscheinen steuern. Durch den Einsatz multifunktionaler Bonuskarten und einer kompatiblen Smartphone-App können alle relevanten Zielgruppen erreicht und somit als Kunden an ein Geschäft gebunden werden.

 

Die Geschäftsführerin des „Tante-Emma Laden & Café“ in Augsburg nutzt stampay bereits erfolgreich als Strategie zur Kundenbindung. Dabei ist sie nicht nur eine stampay-Nutzerin, sondern die erste stampay-Nutzerin überhaupt. Welche Möglichkeiten es für Dein Geschäft durch den Einsatz moderner Kundenbindung gibt, erfährst Du hier.

 

 

Nicolai Hurrle ist bei stampay für spannende Inhalte auf unserem Blog verantwortlich. Durch die Verknüpfung aus theoretischen Erkenntnissen und praxisnahen Beispielen generiert er wertvolle Tipps über innovative Trends für alle, die an digitaler Kundenbindung und zukunftsorientierten Bezahlsystemen interessiert sind.
Posts created 22

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top