Bindung durch Branding: Optimierungspotenzial der Kundenkarte

Amazon hat „Amazon Prime“, Starbucks die „Starbucks Card“ und IKEA bietet „IKEA Family“ an. Deren Erfolg ist nicht zufällig, denn diese Unternehmen haben eines gemeinsam: Personalisierte Programme zur Kundenbindung als Teil der Branding-Strategie. Alle Karten und Mitgliedschaften unterliegen einem akribisch durchgeplanten Branding. Durch diese Personalisierung wird die Bindung zwischen Unternehmen und Kunden weiter gefestigt. Aber wie funktioniert das ohne die personellen Ressourcen und finanziellen Mittel von Amazon & Co?

 

Von den Großen lernen

Große Unternehmen zeigen, wie ein erfolgreiches Branding in Bezug auf Bonus- und Vorteilsprogramme aussehen kann. Diese Erkenntnisse können genutzt werden, um die Kundenbindung kleinerer Händler zu optimieren. Mitgliedschaften und Karten wie die „Starbucks Card“, „IKEA Family“ oder „Amazon Prime“ führen dazu, dass Kunden häufiger bei demselben Anbieter einkaufen. Diese Unternehmen haben die Kundenbindung perfektioniert. Aber genau diese Erkenntnisse der Big Player können auch in einem kleineren Unternehmenskontext umgesetzt werden.

 

Stärkere Bindung durch Personalisierung

Mit personalisierten Kundenbindungsprogrammen werden Kunden gebunden und die eigene Marke gestärkt, aber was genau wollen meine Kunden? Kunden wollen mit einem guten Gefühl einkaufen. Als Mitglied von „IKEA Family“ zur Familie gehören, einen Gratis-Kaffee in der Pause genießen und gleichzeitig beim Einkauf sparen. Vergleichbare Kampagnen zur Kundenbindung lassen sich auch für viele kleinere Unternehmen umsetzten, denen nicht die Ressourcen einer großen Kette wie IKEA zur Verfügung stehen. Preisrabatte, Coupons oder Mitgliedervorteile inklusive einer gebrandeten Kundenkarte sind realisierbar und bieten weitere Kaufanreize.

 

Professionelles und modernes Kartendesign

Eine professionelle Kundenkarte inklusive eigenem Firmenlogo und ein moderner QR-Code statt veralteten Papier-Stempelkarten. Eine solche Kundenkarte ist nicht nur ein Hingucker, sondern optimiert auch die Branding-Strategie eines Unternehmens. Wird diese durch eine App ergänzt, erreicht man darüber zusätzlich ganz neue Kundengruppen. Denn Unternehmensbranding kann einen essentiellen Einfluss auf die Kundenbindung haben. Somit wird den Kunden bei jedem Blick in den Geldbeutel das Geschäft oder Restaurant zurück ins Gedächtnis gerufen. Die Kundenkarte fungiert demnach als Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunden.

 

 

Als Experte für Kundenbindungsprogramme ist stampay auf die Schnittstelle zwischen Kunden und Unternehmen spezialisiert, um professionelle und digitale Kundenbindung für alle Unternehmensgrößen anbieten zu können.

 

 

Nicolai Hurrle ist bei stampay für spannende Inhalte auf unserem Blog verantwortlich. Durch die Verknüpfung aus theoretischen Erkenntnissen und praxisnahen Beispielen generiert er wertvolle Tipps über innovative Trends für alle, die an digitaler Kundenbindung und zukunftsorientierten Bezahlsystemen interessiert sind.
Posts created 12

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top